Samstag, 13. August 2011

Elternlied





Kinder laufen fort
Lang her kann's noch gar nicht sein,
kamen sie zur Tür herein,
saßen zwistiglich vereint
alle um den Tisch.

Kinder laufen fort.
Und es ist schon lange her.
Schlechtes Zeugnis kommt nicht mehr.
Stunden, Ärger, Stunden schwer:
Scharlach, Diphtherie!

Kinder laufen fort.
Söhne hangen Weibern an.
Töchter haben ihren Mann.
Brief kommen, dann und wann,
nur auf einen Sprung.

Kinder laufen fort.
Etwas nehmen sie doch mit.
Wir sind ärmer, sie sind quitt,
und die Uhr geht Schritt für Schritt
um den leeren Tisch.

(Franz Werfel)





Kommentare:

  1. Grischu,
    ein wirklich schönes, einfühlsames Gedicht.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Grischu
    ein sehr einfühlsames Lied. Es regt zum Nachdenken an.
    Ein schönes Wochenende und
    liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Worte. Und alles haben wir durchexerziert. Vier Kinder sind erwachsen geworden, haben ihren Lebensweg beschritten.

    Wir sind froh, sie geborgen zu wissen.
    Und dass sie ihren Weg gehen.

    Danke für das Lied.
    Alles Liebe Dir - und einen schönen Sonntag
    wünscht Gisa

    AntwortenLöschen
  4. ein bezauberndes Posting das mein Herz erfüllen lässt und so berührt davon so sage ich herzlichen Dank dazu!
    Liebe Herzensgrüsse Elke

    AntwortenLöschen
  5. Du sprichst mir aus der Seele.
    "Wenn Kinder klein sind gib ihnen Wurzeln. Wenn sie groß sind gib ihnen Flügel!"
    Liebelige LilliGrüße

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails