Samstag, 5. März 2011

Überlass es der Zeit


 
Erscheint dir etwas unerhört,
Bist du tiefsten Herzens empört,
Bäume nicht auf, versuchs nicht mit Streit,
Berühr es nicht, überlass es der Zeit.
Am ersten Tage wirst du feige dich schelten,
Am zweiten lässt du dein Schweigen schon gelten,
Am dritten hast du's überwunden;
Alles ist wichtig nur auf Stunden,
Ärger ist Zehrer und Lebensvergifter,
Zeit ist Balsam und Friedensstifter. 

Theodor Fontane (1819-1898)

Kommentare:

  1. wie wahr diese Worte ..
    danke

    Wünsch dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein sehr schönes und wahres Gedicht .
    Werde ich mir mal merken.
    Schönen Sonntag
    wünscht
    Elewin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grischu,
    vielen Dank für Deine Antwort.

    Und danke auch für den Theodor Fontane: Wie recht er hat! Und ein so schönes Narzissenbild!

    Ich wünsche Dir eine frohe neue Woche!
    Herzlichst, Gisa

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails